Gin – ein Geschmack voller Geheimnisse

Gin als Mixgetränk - z.B. Gin-Tonic

Der Ursprung des Gin ist ausnahmsweise mal nicht in Griechenland ūüôā sondern in Holland. Ein Arzt versuchte wohl, die heilende Wirkung von Wachholder in Alkohol zu konservieren. Man kann sich gut vorstellen, wie gut das bei den Patienten ankam! Und dem Siegeszug Genever (so hie√ü das Getr√§nk damals) stand nichts mehr im Weg. Unterst√ľtzt wurde die Verbreitung nat√ľrlich noch durch die fleissigen H√§ndler, die die Holl√§nder besonders zu dieser Zeit noch waren. Und so war der Weg nach England nicht weit – und hier kam der wahre Durchbruch.

Nachdem Steuern auf Wein und Bier erhoben wurden, nicht aber auf Gin, produzierte bald jeder Haushalt im K√∂nigreich Gin in gr√∂√üeren Mengen. Tats√§chlich war die dadurch verursachte Gin-Trunksucht ein Problem, die letztlich zur Regulierung des Marktes per Gesetz f√ľhrte.


Gin – was ist das √ľberhaupt

Gin ist streng genommen ein sog. Geist. Neutralalkohol ist die Grundlage des Gin. Dieser wird durch unterschiedliche Verfahren mit Wachholder in Kontakt gebracht. Wobei hier schon der entscheidende Unterschied zwischen den verschiedenen Gins zu suchen ist, es kommt keineswegs nur Wachholder zum Einsatz, sondern auch Gew√ľrze anderer Art. Die Geheimnisse dieser Rezepturen werden von den verschiedenen Herstellern aber streng geh√ľtet. Das k√∂nnen Zitrusaromen sein oder verschieden Wurzeln oder Koriander und vieles mehr.

Brennen mit Feingef√ľhl

Beim Brennvorgang gilt es wieder, die vielen feinen Aromen, die sich durch die verschiedenen und genau bemessenen Zutaten entwickelt und sich im Neutralalkohol gel√∂st haben, in das Destillat zu √ľbertragen. Auch bei Geisten gilt, das vorsichtiges, sanftes Erhitzen und langsames Brennen die besten Ergebnisse bringt. Am Ende des Tages ist feinster Gin, der sowohl in Mixgetr√§nken als auch pur eine wahre Freude ist, in unseren Flaschen.

Gin als Mixgetränk

Gin-Tonic ist dabei sicher das bekannteste Mixgetränk und schon Tonicwater gibt es in zig Varianten. Dazu noch einen der vielen Gin-Versionen und schon haben wir ein weites Feld an Geschmacksvarianten, die jeden Barkeeper und Gin-Tonic-Fan erfreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This site uses cookies to offer you a better browsing experience. By browsing this website, you agree to our use of cookies.